0

AGB

  1. Geltung

    Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden und com_studio gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Allfällige Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur dann wirksam, wenn diese von com_studio ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden.

    Verbindliche Erklärungen zwischen dem Kunden und com_studio bedürfen der Schriftform, Fax oder E-Mail. Alle Erklärungen, die von com_studio an die zuletzt bekannt gegebene Adresse des Kunden ergehen, gelten als zugegangen.

    Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGBs unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die ihr dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen. 

  2. Vertragsabschluss

    Die Angebote von com_studio sind freibleibend. Der Kunde ist an seinen Auftrag zwei Wochen ab dessen Zugang bei com_studio gebunden. Aufträge des Kunden gelten erst durch schriftliche Auftragsbestätigung von com_studio als angenommen, sofern com_studio nicht – etwas durch Tätig werden auf Grund des Auftrages – zu erkennen gibt, dass com_studio den Auftrag annimmt. com_studio wird alle Daten und Informationen des Kunden streng vertraulich behandeln. 

  3. Leistungsumfang, Honorar

    Der Umfang der zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung in einem Vertrag oder einer Auftragsbestätigung, sowie dem allfälligen Briefingprotokoll durch com_studio. Nachträgliche Änderungen des Leistungsinhaltes müssen schriftlich von com_studio bestätigt werden. 

    Alle Leistungen von com_studio, die nicht ausdrücklich durch das vereinbarte Honorar abgegolten sind, insbesondere sämtliche Nebenleistungen und Barauslagen, die über den üblichen Geschäftsbetrieb hinausgehen (z.b. Botendienste, außergewöhnliche Versandkosten und dgl.) werden gesondert entlohnt. 

    Wenn bei Kostenvoranschlägen abzusehen ist, dass die tatsächlichen Kosten die von com_studio schriftlich veranschlagt wurden, um mehr als 20 % übersteigen, wird com_studio den Kunden auf die höheren Kosten hinweisen. Die Kostenüberschreitung gilt vom Kunden als genehmigt, wenn der Kunde nicht binnen drei Tagen nach diesem Hinweis schriftlich widerspricht und eine kostengünstigere Alternative akzeptiert. 

  4. Mitwirkungspflicht des Kunden

    Der Kunde wird com_studio zeitgerecht und vollständig alle Informationen und Unterlagen zugänglich machen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Er wird sie von allen Umständen informieren, die für die Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese erst während der Durchführung des Auftrages bekannt werden. Der Kunde trägt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge seiner unrichtigen, unvollständigen oder nachträglich geänderten Angaben von der Agentur wiederholt werden müssen oder verzögert werden. 

    Der Kunde ist weiters verpflichtet, die für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Unterlagen (Fotos, Logos etc.) auf allfällige Urheber-, Marken-, Kennzeichenrechte oder sonstige Rechte Dritter zu prüfen (Rechteclearing) und garantiert das die Unterlagen frei von Rechten Dritter sind und daher für den angestrebten Zweck eingesetzt werden können. 

  5. Konzept- und Ideenschutz

    Für die Teilnahme an Präsentationen steht com_studio ein angemessenes Honorar zu, das zumindest den gesamten Personal- und Sachaufwand von com_studio für die Präsentation sowie die Kosten sämtlicher Fremdleistungen deckt. Werden die im Zuge einer Präsentation eingebrachten Ideen und Konzepte für die Lösung von Kommunikationsaufgaben nicht in der von com_studio vorgeschlagenen Form verwertet, so ist com_studio berechtigt, die präsentierten Ideen und Konzepte anderweitig zu verwenden. Die Weitergabe von Präsentationsunterlagen an Dritte sowie deren Veröffentlichung, Vervielfältigung und sonstige Verbreitung ist ohne ausdrückliche Zustimmung von com_studio nicht zulässig. 

  6. Eigentums- und Urheberrecht

    Alle Leistungen von com_studio einschließlich jener aus Präsentationen (z.B. Anregungen, Ideen, Entwürfe, Konzepte) und auch Einzelteile daraus, bleiben im Eigentum von com_studio und können von com_studio jederzeit – insbesondere bei Beendigung der Zusammenarbeit – zurückverlangt werden. Bei Nichtumsetzung von Arbeiten bzw. Präsentationen ohne nachfolgendes Auftragsverhältnis sind sämtliche Unterlagen unverzüglich an com_studio zurückzustellen. Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars nur das Recht der Nutzung zum vereinbarten Zweck. Ohne gegenteilige Vereinbarung mit com_studio darf der Kunde die Leistungen von com_studio nur selbst, ausschließlich in Österreich und nur für die Dauer des Betreuungsvertrages nutzen. Will der Kunde von com_studio gestaltete oder konzeptionierte Arbeiten ganz oder teilweise im über den ursprünglich vereinbarten Zweck/Umfang, nach Vertragsbeendigung verwerten, bedarf das einer gesonderten Honorarvereinbarung. 

  7. Kennzeichnung

    com_studio ist berechtigt, auf allen Kommunikationsmitteln und bei allen Marketing-Kommunikationsmaßnahmen auf com_studio und auf allenfalls den Urheber hinzuweisen, ohne dass dem Kunden dafür ein Entgeltanspruch zustünde. 

  8. Genehmigung

    Alle Leistungen von com_studio (insbesondere alle Vorentwürfe, Texte, Farbabdrucke) sind vom Kunden zu überprüfen und binnen drei Tagen freizugeben. Bei nicht rechtzeitiger Freigabe gelten sie vom Kunden als genehmigt. 

    In der Regel sind dem Kunden vor Beginn jeder Kosten verursachenden Arbeit Kostenvoranschläge in schriftlicher Form zu unterbreiten. com_studio vergibt Aufträge an Dritte im eigenen Namen und für eigene Rechnung nach Genehmigung durch den Kunden. Einzelaufträge bis max. € 700 sowie Aufträge im Rahmen laufender Arbeiten wie z.B. Photoshootings, Satzkosten und dgl. bedürfen weder der Einholung von Kostenvoranschlägen noch vorheriger Genehmigung. 

  9. Termine

    Bei Nichteinhaltung von Terminvereinbarungen durch com_studio ist der Kunde erst nach schriftlicher Setzung einer Nachfrist von mindestens 14 Tagen zur Geltendmachung der ihm gesetzlich zustehenden Rechte berechtigt. Eine Verpflichtung zur Leistung von Schadenersatz aus dem Titel des Verzugs besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von com_studio. Unabwendbare oder unvorhersehbare Ereignisse – insbesondere Verzögerungen bei Auftragnehmern von com_studio – entbinden com_studio jedenfalls von der Einhaltung des vereinbarten Liefertermins.

  10. Zahlung

    Das Honorar ist sofort mit Rechnungserhalt und ohne Abzug zur Zahlung fällig, sofern nicht im Einzelfall besondere Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart weren. Dies gilt auch für die Weiterverrechnung sämtlicher Barauslagen und sonstiger Aufwendungen. Die von der Agentur gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Entgelts einschließlich aller Nebenverbindlichkeiten im Eigentum der Agentur. 

    com_studio ist berechtigt, zur Deckung ihres Aufwandes Vorschüsse zu verlangen, speziell bei Aufträgen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken stellt com_studio 50% der Auftragssumme bei Auftragsbeginn in Rechnung, die restlichen 50% nach Projektabschluss. 

    Gewährte Rabatte, insbesondere Gratisleistungen oder –lieferungen, begründen keinen Anspruch des Kunden auf Gewährung von Rabatten bei zukünftigen Lieferungen oder Leistungen. 

    Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Verzugszinsen in der für Unternehmergeschäfte geltenden Höhe. Weiters verpflichtet sich der Kunde für den Fall des Zahlungsverzugs, der Agentur die entstehenden Mahn-und Inkassospesen, soweit notwendig, zu ersetzen. 

  11. Gewährleistung und Schadenersatz

    Der Kunde hat allfällige Reklamationen innerhalb von drei Tagen nach Leistung durch com_studio schriftlich geltend zu machen und zu begründen. Das Vorliegen des Mangels im Übergabezeitpunkt ist vom Auftraggeber zu beweisen. Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Reklamationen steht dem Kunden nur das Recht auf Verbesserung der Leistung durch com_studio in angemessener Frist zu, wobei der Kunde alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. 

    Schadenersatzansprüche des Kunden, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsabschluss, mangelhafter oder unvollständiger Leistung, Mängelfolgeschadens oder entgangener Gewinn sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von com_studio beruhen. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit hat der Geschädigte zu beweisen. Für die com_studio zur Bearbeitung überlassenen Unterlagen des Kunden übernimmt com_studio keinerlei Haftung.

    Schadenersatzansprüche des Kunden verfallen in sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens; jedenfalls aber nach drei Jahren ab der Verletzungshandlung der Agentur. Schadenersatzansprüche sind in der Höhe nach mit dem Netto-Auftragswert begrenzt. 

    Sofern wir unsere Lieferungen bzw. Leistungen unter Zuhilfenahme Dritter erbringen und in diesem Zusammenhang Gewährleistungs- und/oder Haftungsansprüche gegenüber diesen Dritten entstehen, treten wir diese Ansprüche an den Kunden ab. Der Kunde hat sich in diesem Fall vorrangig an diese Dritten zu halten. 

  12. Sonstiges 

    Der Kunde ist damit einverstanden, von uns Werbung und Information betreffend Produkte und Services in angemessenen Umfang zu erhalten. Der Kunde kann diese Einverständniserklärung jederzeit uns gegenüber widerrufen.

  13. Erfüllungsort, Gerichtsstand

    Auf die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und com_studio ist ausschließlich österreichisches Recht anzuwenden. Erfüllungsort ist Salzburg. Gerichtsstand für alle sich unmittelbar zwischen com_studio und dem Kunden ergebenden Streitigkeiten ist das Landesgericht Salzburg.

 

Kontakt

Mag. Michaela Binder
Salzburger Strasse 23
5303 Thalgau

Tel.: +43 680 310 49 93
E-Mail: mb@com-studio.at

AGB | Impressum

Newsletter

Social Media Channels

.